Schneefall zum Nikolauslauf


"Wir sind ein sportliches Unternehmen"

"Auf der Zehn- Kilometer-Distanz erreichte Student Kenneth Warmuth (Fakultät Medien) mit dem achten Platz von 676 Läufern die beste Platzierung des Teams."
Link zum vollständigen Artikel HIER


Schlamm und kaltem Wasser getrotzt

01.November 2016 - Thüringer Allgemeine

[...] Die Krone über die 8-km- Sprintdistanz durfte sich Robin Schade (43:28 min) aufsetzen. Bei seiner Premiere in Mühlberg verwies der 26-Jährige vom SV Sömmerda Titelverteidiger Kenneth Warmuth auf Rang zwei (43:58). Mit Leichtathlet Kevin Stadler (44:43) aus Erfurt ging der dritte Platz ebenfalls an einen Crosslauf-Neuling.[...]

Download
Artikel in der Thüringer Allgemeine
Thueringer-Allgemeine-King-of-Cross-2016
Adobe Acrobat Dokument 137.3 KB

Durch Feuer, trübes Wasser und Matsch für ein Bier und eine Bratwurst

03.November 2015 - Thüringer Allgemeine




[...] Schnellster Mann über eine Runde war nach 2014 erneut Kenneth Warmuth vom LTV-Erfurt. Die Extrem-Crossläufe hat der Triathlet erst vor gut einem Jahr für sich entdeckt und in Mühlberg seinen dritten bestritten."Die Strecke hier war wegen der vielen Höhenmeter besonders anspruchsvoll" , lobte der Erfurter und nannte gleich sein Ziel für das kommende Jahr: "Das kann nur die erneute Titelverteidigung sein." [...]

Download
Artikel Thüringer Allgemeine vom 03.November 2015
Artikel 1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 956.5 KB

Erfurter siegt über 8 km

02.November 2015 - Thüringer Allgemeine

 

 

 

 

 

 

 

Kenneth Warmuth vom LTV-Erfurt gewann gestern in Mühlberg bei der zweiten Auflage des "King of Cross" die 8-km-Sprintstrecke. Bei dem vom Olympiasieger Nils Schumann organisierten Extremlauf gingen rund 600 Läufer an den Start. Die Hauptdistanz führte über 16 Kilometer.

 

 

 

Link zum vollständigen Online-Artikel: King of Cross


Die siegreiche 4-er-Staffel "Watch my back"

06. Juli 2015 - Thüringer Allgemeine

 

 

 

[...]Bei den 4x25-km-Staffeln hat sich die Erfurter Männer mit "Watch my back" einen passenden Namen gegeben, denn die Konkurrenz schaute die meiste Zeit wirklich nur auf die Rückseiten der Läufer Daniel Leese(Skisport Erfurt), Kenneth Warmuth(LTV-Erfurt), Ingo Thurm(SC Impuls) und Dirk Ruprecht(LTV Erfurt). Knapp drei Minuten hinter den Erfurtern kamen mit der ersten Mannschaft vom SV Triathlon Friedrichroda weitere Lokalmatadoren auf das Podest. [...]

Link zum vollständigen Online-Artikel: Ultramarathon


Erst Osterglocken, dann Strapazen

02. April 2015 - Thüringer Allgemeine