· 

2. Volksbank Triathlon Mühlacker

2. Triathlon-Bundesliga Süd

Das dritte und letzte Bundesliga-Einzelrennen ist schon wieder vorbei. Anders als am Vortag vorhergesagt kam bereits am Morgen die Sonne in Mühlacker raus und es wurde während des Wettkampfes ziemlich warm. ☀️

 

Geschwommen wurde diesmal im Freibad. Die Top 8 Mannschaften wurden auf die acht Bahnen verteilt. Mannschaft neun bis 13 wurden dann auf die Bahnen verteilt. So starten Paul, Stefan und Ich zusammen mit den Darmstädtern auf Bahn 1. André und Philipp befanden sich zusammen auf der zweiten Bahn.

 

 

Als erster des Teams stieg ich nach wildem Schwimmen auf den ersten 200m, aus dem Wasser. Das merkte ich auch an der Schwimmzeit von 10:15 min. Ein paar Sekunden nach mir verließen auch Paul, Stefan, Philipp und André das Wasser.

 

Auf dem Rad erwartete uns eine anspruchsvolle Strecke bestehend aus zwei Runden mit insgesamt 400hm. Es ging gleich ordentlich zur Sache. Ich wollte so schnell wie möglich an die sich vor mir formierende Gruppe herankommen. Zusammen mit Paul und einem anderen Triathleten erreichte ich kurz vor dem Beginn des Anstiegs die größere Gruppe. Kurz darauf war wie schon in Roth auch Stefan dabei.  Philipp und André fuhren in Gruppe 4 und 5 hinter uns. Am Berg spaltete sich die Gruppe. Zusammen mit Stefan, Paul und drei bis vier weiteren Mitstreitern fuhren wir durch gutes Kreiseln den 100m Abstand am flachen Anstieg nach dem Wendepunkt wieder zu. Mit circa 25 Fahrern ging es jetzt in eine schnelle Abfahrt. Die Höchstgeschwindigkeit lag bei knapp über 73 km/h. Auf der zweiten Runde brach auf dem ersten Stück wieder die Gruppe. Ich war sehr konzentriert uns fokussierte das Hinterrad meines Vordermanns. Dadurch bemerkte ich leider zu spät, das sich die Gruppe trennte. Ich kämpfte um wieder heranzukommen, aber der Abstand war zu groß. Auch an der Abfahrt war das nicht mehr möglich. 

 

Stefan erreichte als Erster aus dem Team den zweiten Wechsel. 35s später kamen Paul und ich in die Wechselzone. Wieder 45s später Philipp und 56s André. Beim Laufen waren es 2 1/2 Runden durch die Innenstadt und den Park entlang der Enz. Mit Platz 29 lief ich auf die Laufstrecke und konnte mich sieben Plätze nach vorne schieben und finishte so mit Platz 22. Paul und Stefan konnten eine Top30 Platzierung mit Platz 27 und 28 halten. Philipp kam auf 37 und André auf 42 ins Ziel.

 

In der Summe der Platzziffern ergab sich am Ende der 7. Gesamtplatz mit einer Platzziffer zum Team Icehouse auf
Platz 6. Toller Wettkampf, toller Tag und ich freue mich auf das erste Teamrennen der Saison in Viernheim am 25. August. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0