· 

30. Memmert Rothsee Triathlon

2. Triathlon-Bundesliga Süd

Samstag Morgen 9:40 Uhr starteten Paul, Stefan L., Stefan B., Philipp und ich von Erfurt aus Richtung Roth. Christian fuhr direkt von Jena zum Seezentrum am Rothsee. Etwa gegen 12:30 Uhr kamen wir am See an und waren erstmal von den Temperaturen überrascht - wärmer als erwartet. Nach der Teamleiterbesprechung, welches es vor jedem Bundesligarennen gibt, bereiteten wir unsere Wechselplätze vor. In der Teamleiter-besprechung werden noch einmal die wichtigsten Infos des Wettkampfes sowie Besonderheiten besprochen.

 

15:50 Uhr fiel der Startschuss. Nach einem guten Start habe ich an der ersten Wende ordentlich etwas abbekommen. Teilweise habe ich nur noch Wasser gesehen, aber gut so ist das halt. Das Ziehen, Festhalten und Schlagen habe ich dann auch an meiner Platzierung als 30. nach dem Schwimmen gesehen. Auf dem Weg in die Wechselzone sah ich etwa 5m vor mir Paul. Gemeinsam verließen wir die Wechselzone und fuhren auf die drei Radrunden á 6,5 km mit insgesamt 260 Hm. Stefan wechselte kurz hinter uns und fuhr mit uns in der zweiten von vier Radgruppen. Wir hatten etwa 40s Rückstand, welchen wir bis zum Ende auf 25s senken konnten. Zu Beginn der zweiten Runde ereignete sich vor mir ein Sturz. Ich sah mich schon fliegen und liegen, aber durch mein schnelles abbremsen konnte ich noch gerade so ausweichen. Jedoch waren es auf einmal 40m zu meiner Gruppe, doch ich kam wieder ran. Nach 29:10 min. stiegen wir, etwa 14 Mann, vom Rad ab.

Anders als in Darmstadt verhielt ich mich diesmal auf dem Rad passiver, um frischere Beine für die anschließenden 5 km zu haben.

 

Nach einem zügigen Wechsel der Gruppe ging es los. Ich konnte von Beginn an viel Druck machen und mich nach vorne schieben. Diesmal auch ohne Seitenstechen. Die Top20 kamen immer näher und das motivierte mich nochmal zusätzlich. Am Ende der ersten von zwei Runden setzte ich mich an Position 20 mit Sicht auf den nächsten Triathleten. Auf der zweiten Runde konnte ich noch zwei weitere Plätze nach vorne laufen und mir so mit einer Laufzeit von 17:36 min. und einer Endzeit von 58:51 min. den 18. Platz sichern. Christian, welcher in der dritten Radgruppe fuhr, schob sich auch weit nach vorne und war mit Platz 30 der zweite des Teams der über die Ziellinie lief. Stefan, Philipp und Paul folgten auf den Plätzen 36, 38 und 42. Nach der Addition der Platzziffern ergab das den 6. Platz für unser Team! Damit sind wir mega happy und haben wir nicht gerechnet.

 

Danke für den tollen Support an meine Eltern, André und Carina, Jarit und unseren Teamleiter Stefan B. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0