· 

25h-Lauf Wiesbaden

Schon lange wusste ich, dass mich am 09. und 10.September ein Sporterlebnis der besonderen Art erwartet. Von Feli hatte ich schon einiges gehört und freute mich auf das Erlebnis 25h laufen im Kurpark Wiesbaden.

Samstag 10 Uhr fiel für 80 Sportliche-, Fun- und Kinder-Teams der Startschuss. Ich startete, wie bereits am Donnerstag beim Firmenlauf für das Team Valentin. Innerhalb des Team waren wir in einzelne Gruppen aufgeteilt und teilten uns so auch die 25h auf. Für mich hieß das 10:00 – 11:30 Uhr, 13:00 – 14:00 Uhr, 18:00 – 19:00 Uhr, 23:00 – 00:15 Uhr, 05:00 – 06:00 Uhr und 10:00 – 11:00 Uhr. Insgesamt belief sich meine Laufzeit dann auf 01:39:01 Stunde.

Ich durfte für unser Team mit insg. 22 Läufern und Läuferinnen den Wettkampf in der Fun-Wertung eröffnen. Mit meiner ersten 925m-Runde in 02:46min. übergab ich an unseren zweiten Läufer. Danach pendelte ich mich zwischen 03:02min. und 03:08min. ein. Ich hatte das Gefühl das Tempo durch die langen Pausen zwischen meinen Laufuhrzeiten halten zu können. Doch in der Nacht zu laufen ist dann gegen den Biorhythmus. So fühlte sich das dann 23 Uhr auch härter an. Ich konnte keine Runde mehr unter 03:10min. laufen. In dieser Zeit ist auch meine langsamste Runde von 03:38min. entstanden. Ich war froh, als ich dann 00:15 Uhr an die nächste Gruppe übergeben und duschen konnte.  Das Feeling während der 25h war super. Zelten im Kurpark mit viel Spaß, Musik, tollen Leuten und super Verpflegung (sogar Bananen :D). Es war in den Pausen immer richtig lustig. Schlaf, naja immerhin 1h hat es funktioniert. Versorgt waren wir super! 25h lang schallte Musik durch die alle 40m positionierten Lautsprecher. Es wurde nie langweilig. Lange Zeit lieferten wir uns einen Kampf mit dem auf Platz 2 liegenden Team, doch in der Nacht konnten wir dann einen Vorsprung von neun Runden erlaufen und ihn bis zum Schluss auf vier weitere Runden vergrößern. Die Laufzeit ab 05:00 Uhr lief dann wieder super und war auch angenehm. Es machte riesig Spaß, trotz das es Nachts echt kalt war. Die ganze Zeit dachte ich mir, dass alles viel zu schnell vorbeigeht und das Gefühl habe ich immer noch. 10:59min. am Sonntag liefen wir dann alle gemeinsam ins Ziel. Das war ein tolles Gefühl.
Danach wurde schnell abgebaut, gegessen und dann ging es ab zur Siegerehrung. Mit 422 Runden (ca. 390,35km) belegten wir den 1.Platz. Am Ende kam auch für mich einiges zusammen (31 Runden = ca. 28,675km). 

Auch Einzelläufer haben beim 25h-Lauf teilgenommen. Fasziniert hat mich dabei Gundi Weckmann, welche keine Pause machte und 210 Runden lief. Respekt!

 

Es war ein tolles Event. Danke an Feli für die Einladung und danke an das Team Valentin (Grill Hütte Valentin). Es war eine super Sportveranstaltung mit einem super Laufteam. Es war ein tolle Erfahrung, welche ich sehr gerne wieder machen möchte.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0